Huskies siegen sensationell gegen den HC Slovan Bratislava

 

 

 
Am gestrigen Mittwoch Abend spielten die le33 Huskies, wieder als Gastgeber des WINGAS Cups, in der le33er Eishalle, gegen die HC Slovan Bratislava.

Die KHL Mannschaft war auch wie am gestrigen Abend bei 3912 Zuschauern der deutliche Favorit der Partie.
Die Huskies stellten an diesem Abend von Beginn der Partie Mirko Pantkowski (30), einen le33er, ins Tor, woraufhin Leon Hungerecker, der Bruder von Phil Hungerecker, als zweiter Torwart eingesetzt war.

Vielleicht wollte man Markus Keller (35) für die Partie gegen Riga schonen oder den anderen Torhütern auch Spielpraxis gegen die KHL Vereine bieten.
Das erste Drittel begann gleich mit viel Druck von beiden Mannschaften, denn beide Mannschaften hatten bisher ihr erstes Spiel verloren.
Ein Spieler von HC Slovan Bratislava durfte schon nach fünf Spielminuten für zwei Spielminuten auf die Strafbank wegen Beinstellen.
Nur knappe vier Spielminuten später saß die Nummer 27, Samuel Fereta, von Bratislava auf der Strafbank wegen Behinderung.
Doch die Huskies konnten leider beide Powerplays nicht nutzen und somit stand es nach den ersten dreizehn Minuten noch 0:0. Was für ein spannendes Spiel.
Die Nummer 51 von Bratislava durfte nach nur 14 Spielminuten für zwei Spielminuten auf die Strafbank wegen Behinderung.
Die letzten drei Spielminuten im ersten Drittel begannen und die Nummer 91 von Bratislava durfte für zwei Spielminuten auf die Strafbank wegen Bandencheck gegen unsere Nummer 38, Ricco Ratcjcyk.
Der Nummer 91 blieben noch 28 Strafsekunden als die Nummer 7 für zwei Minuten hinzu kam wegen Spielverzögerung. Die Nummer 27 von Bratislava, die nun an diesem Abend schon einmal auf der Strafbank saß, kam auch noch für zwei Strafminuten hinzu.
Somit spielte Bratislava mit drei Spielern und le33 mit 5.
Die Nummer 61 kam nach 15 Sekunden auch noch hinzu wegen Stockschlag. Die Bank von Bratislava füllte sich.
20 Sekunden vor Schluss dann das erste Tor von den Huskies.
Braden Pimm (64) traf zum 1:0 auf Zuspiel von Mike Little (55).

 
Das zweite Drittel begann und die Huskies schossen schon nach 50 Sekunden das zweite Tor.
Lukas Koziol erhöhte auf 2:0 auf Zuspiel von Mike Little (55) und Manuel Klinge (9). Damit stand es 2:0 für die le33 Huskies.
Die ersten drei Spielminuten im zweiten Drittel waren vorbei und Bratislava war endlich einmal komplett.
Doch nur wenige Sekunden…denn die Nummer 67, Jan Buchtele, von Bratislava musste für zwei Spielminuten auf die Strafbank wegen Stockschlag.
In Überzahl erhöhten die Huskies dann auf ein klares 3:0.
Della Rovere (44) traf auf Zuspiel von Andy Reiss (96).
Damit war Bratislava aber nicht komplett, denn im WINGAS Cup gelten andere Regeln.
Ein gegnerisches Tor verkürzt eine Strafzeit nicht, so dass der Spieler auf der Strafbank IMMER seine komplette Strafzeit absitzt.
Die Nummer 7 von Bratislava, Radek Smolenak, durfte wegen Bandencheck auf der Strafbank Platz nehmen.
Doch dieses Powerplay konnten die Huskies nicht nutzen und es blieb bei einem Spielstand von 3:0.
Nach 14 Spielminuten im zweiten Drittel traf dann Bratislava zum 3:1. Es sah so aus, als wäre der Puck durch die Schoner von Mirko Pantkowski gerutscht.
Die erste Strafe gegen le33 an diesem Abend durfte Marco Müller (22) auf der Strafbank absitzen wegen Stockschlag.
Das erste Powerplay des Abends für Bratislava.
Doch die Huskies waren wieder komplett und das Powerplay für Bratislava somit ohne einen Treffer beendet.
Es blieb also bei einem Pausenendstand von 3:1.


Das dritte und damit letzte Drittel begann und nach zwei einhalb Spielminuten durften Jens Meilleur (70) wegen Stockschlag und Della Rovere (44) wegen unnötiger Härte auf die Strafbank. Nur wenig später verkürzte Bratislava in dieser doppelten Überzahl auf ein 3:2, bei dem es auch in diesem Powerplay blieb.
In der neunten Spielminute im letzten Drittel durfte erneut Della Rovere (44) für zwei Spielminuten auf die Strafbank wegen unnötiger Härte. Doch es blieb bei dem Spielstand von 3:2 für die le33 Huskies.
Die letzten sechs Minuten kamen einem vor wie eine halbe Ewigkeit. Bratislava versuchte Alles um wenigstens den Ausgleich zu erzielen, doch Mirko Pantkowski (30) hielt jeden Puck und auch die Abwehr der Huskies funktionierte spitze.
Damit gewannen die le33 Huskies dieses WINGAS Spiel.
Heute Abend um 18:00 Uhr startet dann das dritte Spiel für die le33 Huskies gegen Dinamo Riga.

Spielbeginn ist 18:00 Uhr.

 

 

 

 

Eine Bildergalerie bei FACEBOOK haben wir hier hochgeladen: 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Kommentar verfassen