Hochkarätiges Gastspiel: Göttinger Symphonie-Orchester auf Schloss Berlepsch

 

 

Solist Julian Steckel

Klassikfreunde dürfen sich auf ein ganz besonderes Highlight im Kultursommerprogramm des Werra-Meißner-Kreises freuen: Am Sonntag, dem 09. Juli, um 18.30 Uhr gastiert des Göttinger Symphonie Orchester auf Schloss Berlepsch.

Bei diesem musikalischen Event trifft ein wunderbares Programm auf ein herrliches Ambiente.

 

Angesichts seiner 150-jährigen Geschichte zählt das Göttinger Symphonie Orchester bundesweit nicht nur zu den traditionsreichsten Orchestern, sondern mit über 100 Konzerten und mehr als 90.000 Zuhörern pro Jahr zugleich zu den erfolgreichsten und inspirierendsten Klangkörpern im gesamten mittel- und norddeutschen Raum.

 

Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (Ouvertüre zu “Idomeneo”); Franz Schubert (Symphonie Nr. 4 c-Moll D 417 “Tragische”) und Antonin Dvořák (Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 h-Moll op. 104) werden erklingen.

Besonders gespannt darf man auf den Solisten des Konzerts sein: Julian Steckel interpretiert Dvořáks 1. Cellokonzert mit erstaunlicher Perfektion.

Generalmusikdirektor Christoph-Mathias Mueller verbindet eine besondere Freundschaft mit Steckel, der als einer der absoluten Spitzencellisten weltweit gehandelt wird.

Goettinger Symphonie Orchester

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Kultur Werra-Meißner statt und wird von der Sparkasse Werra-Meißner und der Sparkasse Göttingen unterstützt.

Karten für diesen außergewöhnlichen Klassikabend sind online unter oder unter Tel.-Nr. 05542 50 70 10 erhältlich. Weitere Informationen über Kultur Werra-Meißner, Sylvia Weinert, Tel. 05651 302 1161.

 

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3