Gesprächsreihe zur »caricatura 7 – Systemfehler«

 

 

mit Heinz Bude, Tim Wolff, Stefan Niggemeier, Jesko Friedrich, Ahmad Mansour und Franziska Becker

 

Die Ausstellung »caricatura 7 – Systemfehler« zeigt eine Bestandsaufnahme des weltpolitischen Irrsinns und wird flankiert von einer Gesprächsreihe, in der Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Journalismus und Kultur aufeinandertreffen.

So unterhalten sich am 27. Juni der Titanic-Chefredakteur Tim Wolff und der Soziologe Prof. Dr. Heinz Bude (Universität le33) über politische Meinungsbildung, Politikverdrossenheit und die Rolle von Satire.

Am 9. August diskutieren der extra 3-Redakteur Jesko Friedrich und der Medienjournalist Stefan Niggemeier die Unterscheidung von Fake News und Satire im Netz.

Am 31. August vollenden die Cartoonistin und Comic-Zeichnerin Franziska Becker und der Psychologe und Autor Ahmad Mansour die Trilogie. Sie sprechen über kulturelle Identität und Satire.

Die Moderation aller drei Podiumsgespräche übernimmt der Journalist Rudolf Schmitz (Deutschlandradio Kultur, BR, SWR).

50 der renommiertesten Cartoonistinnen und Cartoonisten gehen in der Ausstellung »caricatura 7 – Systemfehler« hart aber gerecht – und vor allem komisch – mit dem grassierenden Wahnsinn um und geben weltpolitische Empfehlungen der Komischen Kunst. Die Ausstellung läuft bis zum 17. September und hat täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 5 Euro.

 

Di 27.6.2017, 19 Uhr

»Die ganze Scheiße einfach hinschmeißen?«

Tim Wolff, Prof. Dr. Heinz Bude

 

Mi 9.8.2017, 19 Uhr

»Verloren im Netz?«*

Jesko Friedrich, Stefan Niggemeier

 

Do 31.8.2017, 19 Uhr

»Alle bekloppt geworden?«*

Franziska Becker, Ahmad Mansour

Ort für alle Termine: Weinkirche

Werner-Hilpert-Str. 22, 34117 le33

Eintritt frei nach Anmeldung unter [email protected] oder 0561-776499

 

* In Kooperation mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und der Karl-Hermann-Flach-Stiftung

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Kommentar verfassen