Huskies gewinnen gegen Ravensburg

Am gestrigen Sonntagabend waren die Ravensburger Towerstars zu Gast in der Kassler Eishalle bei den le33 Huskies.

Ravensburgstand derzeit auf dem Tabellenplatz acht mit 73 Punkten und le33 auf dem Tabellenplatz drei mit 87 Punkten.

Bei den Ravensburgern sahen wir nun Philip Schlager (62) spielen, der mit Adriano Carciola (29) die Mannschaften tauschte.

Letzte Saison spielten bei den Huskies auch Soeren Sturm (21) und Jimmy Hertel die nun auch fuer Ravensburg spielten.
Die Partie des gestrigen Abends ging gleich mit viel Druck beider Mannschaften los, sowohl die le33 Huskies als auch die Ravensburger Towerstars wollten die ersten Minuten gleich fuer einen Treffer nutzen. Das schafften die le33 Huskies und trafen nach sieben Spielminuten zum 1:0 und setzten damit ihre MArke mit dem ersten Tor des Abends. Getroffen wurde dieses Tor von der Nummer 39, Derek DeBlois, der den Huskies bisher schon viele Tore erspielt hatte. Doch nur zwei Spielminuten später dann der Ausgleichstreffer von Ravensburg.

Es stand also nun 1:1. Nach 12 Spielminuten dann der Fuehrungstreffer von den Ravensburgern, die Nummer 4 erhöhte zum 2:1, jedoch wurde dieses Tor erst durch einen längeren Videobeweis gegeben. Eine knappe Spielminute später durfte dann der Spieler mit der Nummer 76 von Ravensburg wegen Stockschlag zwei Spielminuten auf der Strafbank Platz nehmen. Das erste Powerplay des Abends, doch dies ging leider für die Huskies torlos vorbei.

Die letzten beiden Spielminuten bekam dann erneut ein Spieler der Ravensburger Towerstars eine zweiminuetige Strafe. Der Spieler mit der Nummer 27 durfte wegen Beinstellen gegen Phil Hungerecker (94) fuer zwei Minuten auf die Strafbank. Doch die Huskies nutzten auch dieses Powerplay nicht, denn Ravensburg war wieder komplett und Braden Pimm (64) durfte fuer zwei Spielminuten auf die Strafbank wegen Stockschlag. 20 Sekunden Strafe blieben im ersten Drittel, die restliche Zeit galt dem zweiten Drittel. Also ging es in die erste Drittelpause mit einem Spielstand von 2:1 fuer die Ravensburger Towerstars.


Das zweite Drittel begann in Überzahl fuer die Ravensburger Towerstars, doch dieses Powerplay nutzte Ravensburg nicht und es blieb bei einem Spielstand von 2:1 fuer die Towerstars. Weitere vier Spielminuten im zweiten Drittel vergingen und Thomas Merl (23) legte mit einem 2:2, auf Zuspiel von Braden Pimm (64) und Manuel Klinge (9) nach. Nur wenige Minuten später erhöhte Ravensburg wieder und es stand 3:2. Doch Jens Meilleur (70) glich mit einem 3:3, auf Zuspiel von Phil Hungerecker (94) und Kevin Maginot (6), aus. Die letzten beiden Spielminuten im zweiten Drittel bekam die Nummer 24 von Ravensburg zwei Strafminuten und die Huskies nutzten ihr Powerplay. Jens Meilleur (70) traf auf Zuspiel von Braden Pimm (64) und Thomas Merl (23) erneut zum 4:3 und brachten die Huskies somit in die zweiten Drittelpause in Führung. 
Das dritte und damit letzte Drittel begann mit viel Druck der le33 Huskies, denn diese wollten ihre neu gewonnene Führung ausbauen. Nach fünf Spielminuten musste dann Soeren Sturm (21), der Goldhelmtraeger, auf die Strafbank wegen Beinstellen. Ravensburg blieben 20 Strafsekunden als Phil Hungerecker (94) von den le33 Huskies zwei Strafminuten wegen Behinderung bekam. Doch Hungerecker (94) musste nicht lang auf der Strafbank sitzen, denn Soeren Sturm glich fuer die Ravensburger Towerstars aus und der Spielstand lautete 4:4. Nach elf Spielminuten im letzten Drittel bekam die Nummer 50 von Ravensburg eine zwei Minuten Strafe und die Huskies nutzten das Powerplay. Phil Hungerecker (94) erhöhte auf Zuspiel von Jack Downing (21) und Derek DeBlois (39) auf 5:4. Die letzten zwei Spielminuten bekam Phil Hungerecker (94) eine zehn Minuten Strafe und Marco Mueller (22) wegen Bandencheck zwei Spielminuten. Die letzten vier Sekunden bekam auch noch Manuel Klinge (9) eine zwei Minuten Strafe wegen Beinstellen. Dann blieb noch eine Sekunde Spielzeit als Ravensburg eine Auszeit nahm. Als das Spiel dann wieder begann standen allerdings 2 Spielsekunden auf der Anzeigetafel. Doch auch das Alles störte die Huskies nicht mehr und sie ließen sich ihren Heimsieg und damit die drei Punkte nicht nehmen.
Die Huskies haben nun ein Punktekontingent von 90 Punkten und bleiben weiterhin auf Platz Drei der Tabelle.

Eine GALERIE mit grösseren Bildern gibts hier: 

Wenns ihnen gefällt klicken sie auf der Seite, wenn nicht behalten sie es bitte für sich.

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

gepatite.com

cialis-viagra.com.ua

pharmacy24.com.ua