Diemelstadt auf gutem Weg

img_8391Diemelstadt. Den 6. ausgeglichenen Haushalt in Folge präsentierte Bürgermeister Elmar Schröder am 17.11.2016 der Stadtverordnetenversammlung. Der Haushalt 2017 sei dabei nicht nur ausgeglichen, es werde sogar ein Überschuss von knapp 30.000 € erwirtschaftet. Dabei beliefen sich die Gesamterträge auf rund 11,71 Mio.- €, während die Aufwendungen 11,68 Mio.- € betragen würden. „Dieses hervorragende Ergebnis wird nur durch eine strenge Ausgabendisziplin, aber auch durch die Anhebung der Hebesätze der Grundsteuern A und B sowie der Gewerbesteuer erreicht. Dazu kämen noch erhöhte Schlüsselzuweisungen, sowie Beträge aus der Einkommensteuer der Gemeinde“ betonte Schröder. Eine Gebührenerhöhung schloss der Diemelstädter Bürgermeister für 2017 kategorisch aus. Dennoch würden auch 2017 rd. 1,73 Milo-€ investiert. 1,5 Millionen € davon dienten zur Verbesserung der Infrastruktur, also Reparatur von Straßen, der Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, der Straßenbeleuchtung, bzw. seien für Baumaßnahmen an Dorfgemeinschaftshäusern und Mehrzweckhallen bestimmt. Insbesondere die genannten Tiefbaumaßnahmen dienten der Daseinsvorsorge. Zum Jahresende 2017 wird der prognostizierte Schuldenstand 12.1 Millionen € betragen. Der Rathauschef ging weiterhin auf die aktuelle Flüchtlingssituation in der Gemeinde ein und dankte allen bei der Umsetzung des vom Land H3 geförderten Modellprojektes zur Integration von Flüchtlingen. Die Kosten für die Kinderbetreuung werden steigen. Dies ist auf den deutlichen Zuwachs an Kinder zurückzuführen, stellte Schröder fest.

Das strittige Thema Windkraft besitze weiterhin oberste Priorität. Er betonte: „ Eine Stadtverordneten-versammlung, ein Magistrat und ein Bürgermeister haben die Inter3 ihrer Bürgerinnen und Bürger zu wahren, sie zu würdigen und nach außen zu vertreten!“ Er könne deshalb nicht nachvollziehen, dass dies in den übergeordneten Verfahren kaum Berücksichtigung fand. Bezüglich der mangelnden Internetversorgung sei eine Interimslösung gefunden wurden, die per Richtfunkantenne zumindest für einige Schwerpunktbetriebe eine praktikable Lösung darstellt. Der Haushaltsplan soll nach erfolgter Beratung im Haupt- und Finanzausschuss am 09.12. von der Diemelstädter Stadtverordnetenversammlung beraten und verabschiedet werden. (ws)

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

leH3 Nachrichten und Berichte von leH3 für leH3

Шпанская мушка

kinder-style.com.ua/gymboree

lovingly handmade pornography